top of page
Search
  • Pater Sen

NEUIGKEITEN UND BILDER AUS DOBA UND NAGOUNDÉRÉ

Besuch beim Schulprojekt in Doba - was gibt’s Neues?

Im Januar hatte ich nach langer Zeit wieder die Freude, das Projekt zu besuchen. Es war in der Tat ein Moment großer Freude und Zufriedenheit für mich, das Wachstum auf dem Campus zu sehen. Die Schule ist zahlenmäßig und strukturell enorm gewachsen. Auch das Kinderheim bietet achtzig Jungen ein Zuhause und die Möglichkeit zur Bildung. Die Schule hat fast 500 Kinder. Jungen und Mädchen sind gleichermaßen vertreten. Ich war sehr fasziniert, sehr kluge und selbstbewusste Mädchen zu sehen, die große Träume für ihre Zukunft haben – etwas sehr Seltenes im Tschad! Wir können uns freuen, dass durch dieses Projekt das Leben vieler Kinder positiv verändert werden kann.


Der nächste große Schritt für Doba Projekt: Erweiterung der Schule in Doba

Der nächste große Schritt auf dem Campus Doba ist der Bau eines neuen Gebäudes für die Lycée (Secondary School). Die Zahl der Klassen und die der Schüler steigen von Jahr zu Jahr. Das bestehende Gebäude ist nicht groß genug, um alle aufzunehmen. Ein Neubau ist dringend erforderlich, damit die höheren Klassen getrennt werden können und die Lycée mit unterschiedlichen Studiengängen aufgenommen werden kann. Die Schule benötigt auch neue Einrichtungen wie Labors, größere Bibliothek und Computer Labor. Wir sind schon auf der Suche nach Finanz und anderen Mitteln.


Ngaoundéré Secondary School (Lycée) Projekt

Die Erweiterung der Schule in Ngaoundéré mit einem neuen Gebäude – Walter SIMEK Gebäude – für die Secondary Schule (Lycée) ist fast fertig. Gerade wird das Gebäude eingerichtet, die Elektro- und Klempnerarbeiten werden erledigt. Im nächsten akademischen Jahr, beginnend im September 2023 wird dieses Gebäude in Betrieb genommen. Wir werden nächstes Jahr Unterricht zusätzlich auf Englisch (English Medium) anbieten, da viele Flüchtlinge aus dem Kriegsgebiet im Western von Kamerun (Anglophone-Krise) Zuflucht gefunden haben. Momentan wird eine Schutzmauer um die Schule herum gebaut, damit die Kinder von den streunenden Tieren geschützt sind.

Freiwillige (Volunteers) in der Mission

Im März hatten wir die Freude, zwei Freiwillige aus Österreich zu empfangen. Andelizka und Razvan – zwei Mitarbeiter von Stift Klosterneuburg – verbrachten einen Monat in der Ngaoundéré School, insbesondere im Kindergarten, um das Schulsystem in Kamerun kennenzulernen, Kindern beim Lernen zu helfen und vor allem den Campus sauber zu halten. Nach dem anfänglichen Kulturschock konnten sie sich in die lokale Kultur und Lebensweise integrieren. Ihre Anwesenheit und ihr Service wurden von den Mitarbeitern und den Kindern sehr geschätzt. Bereichert um neue Erfahrungen und mit der Hoffnung, irgendwann wiederzukommen, kehrten sie in der ersten Aprilwoche nach Österreich zurück. Falls Jemand Interesse hätte als Freiwilliger/e in die Mission zu kommen, bitte mit P Sen Kontakt aufnehmen.

Kinderheim Projekt in Ngaoundéré

Der Plan zum Bau eines Kinderheims (Foyer) in Ngaoundéré nimmt Fahrt auf. Wir haben bereits aus einigen Ecken die Bereitschaft erhalten, dieses Projekt zu unterstützen. Wie im Tschad beabsichtigen wir einige Kinder im Heim unterzubringen, die aufgrund der Entfernung zur Schule und auch wegen familiärer Probleme keinen einfachen Zugang zu Bildung haben. Wir betreiben bereits zwei Kinderheime im Tschad, wo vielen Kindern durch dieses Projekt geholfen wird. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit solchen Heimen (Foyer) den Kindern und Jugendlichen des Landes ein besseres Leben und eine bessere Zukunft ermöglichen können.


Wollen Sie spenden und uns helfen?

Liebe Freunde, wenn Sie unsere missionarische Tätigkeit im Chad und Kamerun finanziell unterstützen möchten, bitte wir Sie, Ihre Spenden an die folgenden Konten zu überweisen. Ihre finanziellen Zuwendungen kommen 1:1 in der Mission an! Ihre Spenden sind in den jeweiligen Ländern steuerlich absetzbar!

In Österreich: Agape Austria, Klosterneuburg, IBAN: AT621919000200251908 (Bitte unbedingt Kennwort „Agape Austria“ angeben!) Details auf www.agape-austria.at

In Deutschland: Freundkreis der Fransalianer, Dorfstraße 20, D-63579 Freigericht-Horbach, BLZ 79562514, IBAN: DE 45795625140003260003 Kennwort: CCM (Chad-Cameroun Mission)

In Italien: MSFS Mission Development Office, Via del Mascherino, 46/2, I-00193, ROMA, Italy. Banco Posta: C/c No. 8596744, IBAN: IT38X0760103200000008596744, BIC: BPPIITRRXXX. Kennwort: CCM (Chad – Cameroun Mission)

16 views

Recent Posts

See All

Comentarios


Los comentarios se han desactivado.
bottom of page